Der Spielplatz Neufeld wird saniert

20.02.2017 07:43:58 | diego.rossi@ulmenweg.ch
Die Stadt Thun will den Kinderspielplatz im Neufeldquartier sanieren und aufwerten. Die Spielgeräte werden alle ersetzt. Am Montag, 28. November 2016 beginnt die erste Etappe der Bauarbeiten. Der Spielplatz bleibt während der dreiwöchigen Bauzeit geschlossen. Die Kosten der Spielplatzsanierung belaufen sich auf rund 100‘000 Franken.

Der Kinderspielplatz im Thuner Neufeldquartier, zwischen Neufeldstrasse und Lüssliweg, ist in die Jahre gekommen. Die Spielgeräte entsprechen zum Teil nicht mehr den heutigen Sicherheitsnormen und Bedürfnissen der Kinder. Deshalb will die Stadt Thun den Spielplatz sanieren und modernisieren. In Zusammenarbeit mit der Fachstelle Kinder und Jugend des Amtes für Bildung und Sport sowie Vertretern des Neufeld-Leists hat das Team Stadtgrün das Projekt erarbeitet. Die Bauarbeiten beginnen am 28. November 2016.

Neue Rutschbahn und Vogelnestschaukel
Zuerst werden alle vorhandenen Spielgeräte entfernt und entsorgt. Eine ortsansässige Gartenbauunternehmung baut danach eine neue Rutschbahn und eine Vogelnestschaukel auf und verlegt den Fallschutz aus Rasenplatten. Eine Landschaft aus verschiedenen Kieselsteinen wird die Fantasie und Kreativität der Kinder anregen. Eine Rasenfläche ist für die Ballspiele vorgesehen. Fünf neue Sitzbänke laden zum Verweilen ein. Beim Ausgang zum Lüssliweg sorgen ein neuer Zaun und neue Hecken für bessere Sichtverhältnisse und Sicherheit. Während der rund dreiwöchigen Bauzeit ist der Spielplatz für die Nutzung und den Durchgang gesperrt.

Zweite Sanierungsetappe im Frühling
Sanierungsbedürftig ist auch die Versickerungsanlage für die beiden Teiche auf dem Spielplatz. Denn das Feinmaterial, welches das Neufeldbächli mitführt, bewirkte einen Rückstau in den Teichen. Zur Zeit erarbeitet ein externes Ingenieurbüro im Auftrag des Strasseninspektorats ein Projekt für eine neue Versickerungsanlage. Diese soll im Frühjahr 2017 gebaut werden. Im Anschluss an die Sanierung der Versickerungsanlage wird der zweite Teil des Spielplatzes Richtung Neufeldstrasse erstellt. In diesem Bereich entsteht eine neue Kletteranlage aus Edelkastanienholz, auf der die Kinder nach Lust und Laune balancieren, schaukeln und klettern können.

Die zweite Sanierungsetappe nimmt voraussichtlich weitere drei Wochen in Anspruch. Wenn alles planmässig läuft, kann der neu gestaltete Spielplatz anfangs Mai 2017 wiedereröffnet werden. Die gesamten Projektkosten für den Spielplatz belaufen sich auf ca. 100‘000 Franken.

Nebst dem Spielplatz Neufeld hat die Stadt Thun im Rahmen eines laufenden Erneuerungsprogramms unlängst auch weitere öffentliche Spielplätze saniert, so etwa jenen beim Thunerhof, jenen im Lerchenfeld sowie den Spielplatz Allmendingen.

Auskünfte an die Redaktionen:
Gemeinderat Konrad Hädener, Vorsteher der Direktion Bau und Liegenschaften, Tel. 079 263 77 39

Rolf Maurer, Stadtingenieur, Tel. 079 789 99 54
Niklaus Götti, Stv. Leiter Stadtgrün, Tel. 079 218 37 80 (erreichbar ab 12 Uhr)
Daniel Landis, Leiter Fachstelle Kinder und Jugend, Amt für Bildung und Sport, Tel. 033 225 85 50

Thun, 25. November 2016